ChemCats siegen zu Hause

Die ChemCats behaupten ihre Position auf einem Nichtabstiegsplatz.

Am Samstag besiegten die Chemnitzer Basketballdamen zuhause die Lions aus Halle in einer äußerst spannenden Partie mit 81 zu 70 Zählern. Obwohl die Gäste aus Sachsen-Anhalt besser ins Spiel fanden blieb die Partie auch dank zweier Dreierwürfe von Martina Bozikov und Kristin Kretzschmar bis zur Halbzeit ausgeglichen.

Mit einem Pünktchen Vorsprung ging es für die Kätzchen in die Pause. Im dritten Viertel dann der fast schon obligatorische Einbruch. Die ChemCats ließen Halle davonziehen, die rund 280 Zuschauer in der Schloßteichhalle glaubten das Spiel schon verloren. Im letzten alles entscheidenden Abschnitt drehten die Gastgeber noch einmal auf und luchsten dem Gegner ein ums andere Mal den Ball ab.

Die Lions kamen nicht zum Zug, zudem musste Gästetrainer Peter Kortmann nach zwei technischen Fouls die Bank verlassen. Damit waren die Weichen auf Sieg gestellt, den die überglücklichen Cats nach dem Schlusspfiff ausgiebig feierten.

Vor der verdienten Weihnachtspause wartet mit Saarlouis noch ein harter Brocken aus Chemnitz, bevor die Damen im neuen Jahr am 31. Januar Aufsteiger Wolfenbüttel empfangen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar