ChemCats stecken Niederlage ein

Die ChemCats warten weiter auf den ersten Heimsieg. Auch in der Partie gegen den BC pharmaserv Marburg hat es vor heimischer Kulisse nicht gereicht.

Die knapp 300 Zuschauer in der Schlossteichhalle sahen aber zunächst gut aufspielende Cats. Mit nur 4 Punkten Rückstand nach dem ersten und sogar einer 2-Punkte Führung im 2. Viertel, hieß es zur Halbzeit 37 : 42 für die Gäste aus Hessen.

Das dritte Viertel lief dann aber alles andere als gut. Schnell lagen die Chemnitzer mit 10 Punkten zurück. Die Blue Dolphins aus Marburg nutzten als Titelaspirant und gespickt mit 3 Nationalspielerinen, in dieser Phase gekonnt die Fehler der Gastgeber, so dass es mit einem 49 : 66 ins Schlussviertel ging.

Hier kämpften sich die ChemCats zwar noch einmal auf 8 Punkte heran, aber am Ende hat es nicht gereicht und Chemnitz verlor das Spiel mit 71 : 83. Trainer Raoul Scheidauer weiss, woran es diesmal hing.

Interview: Raoul Scheidauer – Trainer ChemCats

Beste Werferinnen auf Seiten der Chemnitzer waren Chevon Keith mit 20 Punkten, gefolgt von Martina Bozikov und Corrie Fertitta mit jeweils 18 Punkten.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!