ChemCats verlieren nach Verlängerung

Die Chemnitzer Basketballdamen haben am Samstag trotz deutlicher Leistungssteigerung knapp verloren.

Gegen den Tabellendritten der Bundesliga aus Herne verloren die ChemCats mit 77:81.

Dabei endete das Spiel dramatisch, denn noch kurz vor Ende der Verlängerung lagen die ChemCats mit sechs Punkten vorn und sahen wie die sicheren Siegerinnen aus.

Doch dann flatterten den Chemnitzer Spielerinnen die Nerven – die Gäste aus Herne kamen auch mithilfe eines Dreipunktewurfes auf einen Zähler heran.

Sekunden vor Schluß gab es dann einen folgenreichen Ballverlust und Herne konnte in Führung gehen.Ein verwandelter Freiwurf besiegelte die unglückliche Niederlage der ChemCats.

Dabei hatten die Katzen gegen den Favoriten einen beherzten Auftritt hingelegt, waren aggressiv und deutlich treffsicherer als zuletzt aufgetreten.

In einem engen Spiel hatten meist die ChemCats die Nase vorn, doch Herne kämpfte sich wieder zurück.

So auch kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit, als die Chemnitzerinnen bereits mit sechs Punkten führten. Am Ende stand es 71:71.

Dann kam die Verlängerung, bei denen den ChemCats das Quäntchen Cleverness und Glück fehlte.
Das komplette Spiel sehen Sie am Dienstag ab 20 Uhr bei SACHSEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar