ChemCats verlieren wichtiges Heimspiel

Die Basketballdamen der ChemCats haben am Samstag in der 1. Bundesliga eine bittere Niederlage einstecken müssen.

Gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, die Rhein-Main Baskets, verloren die Katzen zuhause mit 52:61. Die Gäste waren verletzungsbedingt nur mit sieben Spielerinnen angereist.

Dennoch gelang es den Chemnitzerinnen nicht, konstant ihr Leistungspotential abzurufen.

Mehrmals lagen die ChemCats in der Partie deutlich in Führung, die jedoch immer wieder verspielt wurde.

So auch im letzen Viertel, als das Team von Trainer Vladimir Ivankovic bereits 51:45 in Front lag.

Während die Gäste 15 Punkte in Folge machten, klappte bei den Chemnitzerinnen nichts mehr.

Nun haben die ChemCats die Gelegenheit, in den verbleibenden drei Spielen den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen.

In den nächsten zwei Partien müssen sie allerdings auswärts antreten.