ChemCats verpassen Überraschung knapp

Chemnitz  – Die Chemnitzer Bundesliga-Basketballerinnen haben am Samstag den Spitzenreiter aus Keltern Paroli geboten und nur knapp den Kürzeren gezogen. Am Ende verloren die ChemCats ihr Heimspiel gegen die Rutronik Stars mit 76:81.

Die Zuschauer in der Schloßteichhalle sahen einen engagierten Auftritt der Katzen, die allerdings am Anfang dem Tabellenführer unterlegen waren. Das Team aus Keltern traf fast bei jedem Angriff und zog davon, obwohl sich die Gastgeberinnen mit aller Kraft dagegen stemmten. Bis zur Pause war der Rückstand auf 18 Punkte angewachsen.

Doch nach dem Seitenwechsel drehten die ChemCats auf. Angetrieben von Merritt Hempe – mit 27 Punkten beste Werferin ihres Teams – kamen die Chemnitzer Korbjägerinnen Stück für Stück näher. Eine Minute vor Schluss waren die Katzen sogar auf drei Punkte heran, doch mit letzter Kraft retteten sich die Gäste noch über die Ziellinie.

Trotz guter Leistung standen die ChemCats wieder mit leeren Händen da. Mit der Niederlage bleiben die Chemnitzerinnen Tabellenzehnter knapp vor der Abstiegszone. Am kommenden Samstag kommt es zum enorm wichtigen Auswärtsspiel gegen die direkt hinter ihnen platzierten Eisvögel aus Freiburg.

Das komplette Spiel der ChemCats gegen Keltern sehen Sie am Dienstagabend ab 21 Uhr bei Chemnitz Fernsehen.