ChemCats vor zweitem Halbfinalspiel

Die Bundesliga-Basketballerinnen der ChemCats treten am Freitagabend im zweiten Spiel um den Einzug ins Meisterschaftsfinale in Oberhausen an.

Nachdem die Chemnitzerinnen das erste Duell gegen die New Baskets in letzter Sekunde mit 61:62 verloren hatten, müssen sie jetzt gewinnen, um noch ein drittes Entscheidungsspiel zu erzwingen.

Für die ChemCats ging es in den vergangenen Tagen vor allem darum, die unglückliche Niederlage abzuhaken.

Interview: Tina Menz – Aufbauspielerin ChemCats

Auch wenn die Chemnitzer Korbjägerinnen spielerisch nicht ihre beste Leistung abrufen konnten, so stimmte der kämpferische Einsatz jedoch zu 100 Prozent.

„Alles geben“ ist auch das Motto für das Spiel in Oberhausen, bei dem wahrscheinlich auch wieder nur Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden werden.

Interview: Tina Menz – Aufbauspielerin ChemCats

Im Falle eines Chemnitzer Sieges in Oberhausen würde das dritte Spiel am Sonntag in Chemnitz stattfinden.

Abseits des Spielfeldes werden derweil die Weichen für die kommende Bundesliga-Saison gestellt.

So haben mit Tina Menz, Nadja Prötzig und Amanda Davidson bereits drei wichtige Spielerinnen ihre Verträge verlängert.

Doch zunächst gilt alle Konzentration dem wichtigen zweiten Halbfinalspiel gegen die New Baskets
Spielbeginn ist 20 Uhr in der Oberhausener Willy-Jürissen-Halle.