ChemCats weiter am Ball

Für die Chemnitzer Basketball- Damen ist in der „best of three“- Serie um den Bundesligaaufstieg nun wieder alles drin.

Nach der 54:77- Heimpleite gegen die BG Rotenburg/Scheeßel im ersten Play Off vor einer Woche in Chemnitz, hatten wohl einige die ChemCats schon abgeschrieben. Aber prompt folgte in Rotenburg die Antwort der Chemnitzer Katzen. Die Schützlinge von Raoul Scheidhauer fegten die „Hurricans“ mit 82:55 in der eigenen Halle vom Parkett. Diesmal erwischten die ChemCats einen Blitzstart und spielten sich eine 7:0- Führung heraus. Rotenburg reagierte sofort mit einer Auszeit, um den Lauf der Gäste zu stoppen. Unbeeindruckt davon legten die ChemCats nach und bauten ihre Führung auf 17:2 aus. Zur Halbzeit stand es dann 37:26 für die Chemnitzerinnen. Nach der Pause konnte der Vorsprung weiter kontinuierlich ausgebaut werden und führte so, zu einem deutlichen und verdienten Sieg der Chemnitzer Katzen. „Wir haben wieder gezeigt, dass wir aufstiegsreif sind. Ein sehr guter Start half uns in einer hochkonzentriert geführten Partie“, sagte Trainer Raoul Scheidhauer. Spielerin Jana Heinrich nach dem Sieg: „Ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Wir haben abgerufen was wir können. Jetzt wollen wir uns am Sonntag im entscheidenden Spiel nicht mehr überraschen lassen“.

Das dritte und damit entscheidende Aufeinandertreffen steigt nun am Sonntag, den 25.04.2010 um
15 Uhr in der Richard- Hartmann- Halle in Chemnitz. SACHSEN FERNSEHN ist erneut in der Halle live dabei und wird vom Spiel ChemCats gegen Rotenburg/Scheeßel berichten.