ChemCats werfen Trainer Roland Senger raus

Roland Senger ist nicht mehr Trainer der Bundesliga-Basketballerinnen der ChemCats.

Wie der Verein am Dienstagvormittag mitteilte, wurde Senger mit sofortiger Wirkung vom Trainings- und Spielbetrieb freigestellt.

Vorausgegangen waren ein Gespräch der Vereinsführung mit der Mannschaft und Beratungen im Präsidium nach der Heimniederlage gegen Herne am Sonntag. Die ChemCats hatten dabei das vierte Spiel in Folge verloren.

Dabei saß Roland Senger aus gesundheitlichen Gründen nicht auf der Bank und wurde von Co-Trainer Toni Dirlic vertreten. Dieser soll nun bis zum Saisonende die erste Mannschaft der ChemCats betreuen.

Einzelheiten will der Verein am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mitteilen.

Roland Senger hatte die ChemCats im März des vergangenen Jahres übernommen und in die erste Bundesliga geführt.

In dieser Saison waren die Chemnitzer Basketballerinnen gut gestartet und lagen zwischenzeitlich auf dem 2. Tabellenplatz. Nach einem missratenen Start ins neue Jahr liegen die Katzen jetzt auf Platz 6.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar