Chemieeinsatz im Wohngebiet

Chemnitz- Die Chemnitzer Feuerwehr war am Dienstagmorgen in der Further Straße im Einsatz. Die Polizei hatte während einer Wohnungsdurchsuchung gefährliche Chemikalien vermutet und die Feuerwehr um Amtshilfe ersucht.

Gegen 9 Uhr rückten Spezialkräfte an und bereiteten einen Chemieeinsatz mit entsprechender Schutzausrüstung vor. Auch ein Drogenspürhund war im Einsatz.

Die Polizei hatte den Durchsuchungsbeschluss beantragt, da gegen den Mieter wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt wurde.
Offenbar wurden in der Wohnung aber keine gefährlichen Stoffe gefunden.

Im Einsatz war die Feuerwache 2, die speziell für solche Gefahreinsätze ausgebildet ist.