Chemieunfall an Uni: 101 Verletzte

Bei einem Chemie-Unfall sind an der Technischen Universität Dresden am Donnerstagnachmittag bis zu 101 Menschen verletzt worden, darunter fünf Feuerwehrmänner.

Gegen 17.15 Uhr war am Chemischen Institut der TU an der Bergstraße bei einem offenbar missglückten „Grundlagen-Experiment“ eine hochgiftige Substanz ausgetreten. Ein Großaufgebot von Rettungsdienst und Feuerwehr ist vor Ort, es gilt die höchste Einsatzstufe.

Alle Verletzten kamen zunächst zur Untersuchung ins Krankenhaus. Da die Dresdner Kliniken offensichtlich nicht ausreichen, werden Verletzten auch ins benachbarte Krankenhaus nach Freital gebracht.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

Video und alle Informationen bei DRESDEN FERNSEHEN