Chemieunfall auf Industriebrache in Leipzig

Bei Abbrucharbeiten mit einem Schweißbrenner ist es am Montagmittag in Leipzig zu einer Chemiehavarie gekommen. Vermutlich trat Blausäure aus. +++

 

Arbeiter waren gegen 10.00 Uhr in einer alten Fabrik auf der Kamenzer Straße mit Schweißarbeiten beschäftigt, als plötzlich giftige Dämpfe, vermutlich von Blausäure, austraten. Das Gelände wurde zunächst geräumt und abgesperrt.

Die Feuerwehr rückte mit Spezialkräften an und untersuchte die ausgetretene Substanz. Zum Glück befinden sich in der Nähe der Fabrik keine Wohnhäuser. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Quelle: News Audiovision
      
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!