Chemiewettbewerb an der TU

An der TU Chemnitz haben heute wieder Schüler um die Wette experimentiert.

Beim 15. Chemiewettbewerb „Julius Adolph Stöckardt“ traten mehr als 70 Gymnasiasten aus dem Regierungsbezirk gegeneinander an, jeweils die zwei besten einer Klasse. Die Nachwuchschemiker mussten ein Experiment zum Thema „Metalle und ihre Verbindungen“ durchführen und theoretische Aufgaben lösen. Benannt ist der Wettbewerb nach Professor Julius Adolph Stöckardt, der im 19. Jahrhundert am Vorläufer der heutigen TU lehrte.