Chemnitz: 12 Pkw-Einbrüche

Am Samstag sind der Polizei in Chemnitz 12 Pkw-Einbrüche gemeldet worden.

Betroffen waren insbesondere Fahrzeuge in Schloßchemnitz und im Stadtzentrum. In allen Fällen hatten die Diebe eine Seitenscheibe zerstört und waren so in das Fahrzeuginnere eingedrungen.

Bei einigen Einbrüchen fanden die Täter nichts Brauchbares, in anderen Fällen wurden sie fündig. So hatten Langfinger beispielsweise auf der Bergstraße einen Seat ins Auge gefasst. Aus dem Handschuhfach schnappten sie sich ein mobiles Navigationsgerät.

Auf eine Tasche hinter dem Beifahrersitz eines Renault hatten es Diebe in der Glauchauer Straße abgesehen. Mit der Tasche verschwanden Unterlagen des Eigentümers.

Ebenfalls eine Tasche, in welcher sich unter anderem ein Fotoapparat und Unterlagen befanden, griffen sich Langfinger aus einem VW auf der Eckstraße.

Auch an einem auf der Nordstraße geparkten Audi machten sich Unbekannte zu schaffen. Aus dem Auto wurden ein Akkuschrauber und ein Fernglas gestohlen.

In der Lessingstraße auf dem Sonnenberg erbeuteten Diebe einen Rucksack mit Bekleidung und einem Graviergerät.

Der Stehlschaden beläuft sich zusammen auf mindestens 750 Euro. Die Höhe des Sachschadens bewegt sich insgesamt zwischen 2.000 und 3.000 Euro.