Chemnitz: 21-Jährige überfallen und ausgeraubt

Eine junge Frau ist in der Nacht zu Sonntag Opfer eines bislang Unbekannten geworden, der ihr gewaltsam die Handtasche und das Handy abgenommen hat.

Die 21-Jährige lief schätzungsweise gegen 2.45 Uhr mit ihrem iPhone 4S in der Hand die Stadlerstraße entlang, als sie an der Ecke Dittesstraße zwei Männern begegnete. Einer kam auf sie zu und als sie fragte, was er wolle, griff er nach ihrer Handtasche, die sie quer über die Schulter trug.

Als die Angegriffene schreien wollte, deutete ihr der Täter mit dem Finger auf seinem Mund, dies zu lassen. Aus Angst übergab die junge Frau ihre Tasche, darin Personalausweis, EC-Karte, ein geringer Bargeldbetrag, Schlüssel und Kosmetik.

Während der Täter das Wort „Messer“ sagte und dabei seinem Opfer in die Seite drückte, zog er am Handy. Die 21-Jährige gab es daraufhin heraus. Ob der Täter tatsächlich ein Messer hatte, ist unklar.

Mit seiner Beute im Wert von rund 700 Euro ging der Täter zu seinem wartenden Begleiter und beide liefen dann weiter auf der Stadlerstraße. Die schockierte junge Frau stellte sich in einen Hauseingang. Als ein Passant kam, winkte die junge Frau ihn heran und erzählte, was passiert war. Der Mann lief einfach weiter.

Gegen 3.30 Uhr wählte die Mitbewohnerin der 21-Jährigen den Polizeinotruf, nachdem ihr die inzwischen zu Hause Angekommene alles erzählt hatte.

Zum Täter liegt der Polizei bisher folgende Personenbeschreibung vor:
– um die 1,80 m groß und schlank,
– kurzrasierte Haare,
– braune Augen,
– beige- oder olivfarbene hüftlange Stoffjacke.
– augenscheinlich Schwarzafrikaner.

Die Polizei (Tel. 0371 387- 495808) bittet bei der Suche nach dem Täter um Mithilfe und Hinweise. Wer kennt den Täter? Wem sind zwischen 2.45 Uhr und 3 Uhr in der Stadlerstraße zwei Männer aufgefallen, die mit der Straftat in Verbindung gebracht werden könnten? Insbesondere bittet die Polizei den nächtlichen, vom Opfer angesprochenen Passanten sich zu melden. Er könnte ein wichtiger Zeuge sein.

Erst am frühen Samstagmorgen, gegen 1.10 Uhr, wurde eine 19-Jährige Opfer einer Raubstraftat im Bereich des Chemnitzer Neumarktes. Die junge Frau war in einer Diskothek gewesen und setzte sich danach kurz auf eine Bank, um ihre Abholung zu organisieren. Der Täter setzte sich zu dem Opfer und sprach die junge Frau an, entriss ihr gewaltsam die Handtasche und das Handy. Er konnte flüchten und verursachte einen Schaden von ca. 850 Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar