Chemnitz-Adelsberg: Büro heimgesucht

In einem Wohn- und Geschäftshaus in der Adelsbergstraße in Chemnitz waren Montagnacht Einbrecher zugange.

Ein Zeuge bemerkte gegen 23 Uhr, dass sich ein unbekannter Täter Zugang zum Haus verschafft hatte und verständigte die Polizei. Ein Fenster war aufgehebelt und Büroräume
durchsucht worden. Der Täter flüchtete unerkannt.

Eine Tatortbereichsfahndung, bei der auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam, führte nicht zum Ergreifen des Täters. Nach ersten Erkenntnissen ist eine Kamera verschwunden. Der Schaden wird derzeit mit mindestens 1.000 Euro angegeben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar