Chemnitz-Altendorf: Ungebetener Gast droht mit Messer

Am Samstagabend bemerkte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Michaelstraße in Chemnitz einen fremden unbekannten Mann im Keller.

Daraufhin lief der Unbekannte zum Fahrstuhl, der 50-Jährige folgte ihm und hielt den Fahrstuhl auf. Er stellte den Mann zu Rede und rief weitere Hausbewohner zu Hilfe. Als vier weiteren Bewohner am Fahrstuhl waren, zog der Unbekannte plötzlich ein Messer drohte in Richtung der Bewohner. Diese wichen zurück.

Der unbekannte Mann fuhr mit dem Fahrstuhl ins Erdgeschoss und verließ das Gebäude. Eine durchgeführte Tatortbereichsfahndung blieb ohne Erfolg.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar