Chemnitz: Asylbewerberunterkunft mit Steinen beworfen

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag einen Anschlag auf die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen „Haus des Sports“ an der Reichenhainer Straße verübt.

Offenbar waren kurz vor Mitternacht mehrere Wurfgeschosse gegen Fenster im Erdgeschoss geschleudert worden. Dabei gingen mehrere Scheiben im Eingangsbereich zu Bruch.

Wie die Polizei Chemnitz mitteilte, hatte ein Zeuge drei Männer in Richtung einer Gartenanlage fliehen sehen.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Tat nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unter der Telefonnummer 0371 387-495808 entgegen.

Im Gebäude sind derzeit 44 „unbegleitete minderjährige Asylbewerber“ untergebracht, die von der Heim gGmbH betreut werden.

Die Jugendlichen sollen Ende Februar in das Clearinghaus an der Friedrich-Hähnel-Straße umziehen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar