Chemnitz: Auffahrunfälle auf dem Südring

Die 63-jährige Fahrerin eines Citroen Xsara musste am Mittwoch auf dem Südring, an der Abfahrt zur Annaberger Straße, nach dem Anfahren der Fahrzeugkolonne nochmals abbremsen.

Dies bemerkte der 69-jährige Fahrer des nachfolgenden VW Polo vermutlich zu spät und fuhr auf. Die 63-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der VW-Lenker blieb unverletzt. Die Schäden betragen insgesamt geschätzte 9 000 Euro. Beide Autos wurden abgeschleppt.

Bereits am Morgen hatte es gegen 9.30 Uhr zwischen der Annaberger Straße und der Helbersdorfer Straße einen schweren Unfall gegeben. Ein 49-jähriger VW-Fahrer hatte mit seinem Fahrzeug an der Ampel zur Markersdorfer Straße angehalten. Ein nachfolgender Skoda Roomster fuhr auf den VW Golf auf. Die 85-jährige Beifahrerin im Skoda erlitt leichte Verletzungen.

Der 85-jährige Fahrer des Skoda sowie der 49-jährige VW-Fahrer blieben unverletzt. Beide Autos mussten mit einer geschätzten Gesamtschadenssumme von rund 14.000 Euro abgeschleppt werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar