Chemnitz: Autoeinbrecher geschnappt

Nach dem Hinweis eines Bewohners der Heinrich-Zille-Straße in Chemnitz am Dienstagabend konnte die Polizei drei mutmaßliche Autoeinbrecher stellen.

Der Hinweisgeber hat um 21.35 Uhr den Notruf gewählt, nachdem er drei Gestalten beim Einbruch in einen in der Straße abgestellten Pkw Opel beobachtet hatte. Die Tatortbereichsfahndung nach dem Trio, zu dem der Beobachter eine gute Beschreibung gab, führte gut eine halbe Stunde später zum Erfolg. Eine Polizeistreife sah in der Blankenauer Straße drei Männer stadtauswärts laufen, auf die die Personenbeschreibung passte.

Die drei Männer (22, 23, 24) wurden kontrolliert. Der 24-Jährige hatte einen Rucksack dabei, der nach dem Einbruch in dem Opel fehlte. Dort hatte er auf dem Beifahrersitz gelegen. In dem Gepäckstück befanden sich Lebensmittel im Wert von rund 60 Euro. Zwei Äpfel und eine Flasche Wasser fehlten nun.

Die drei Männer wurden mit aufs Revier genommen und am Mittwochmorgen auf freien Fuß gesetzt. Der Opel-Fahrer erhielt seinen Rucksack zurück. Die Reparatur der eingeschlagenen Scheibe der Beifahrertür wird den Besitzer rund 200 Euro kosten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar