Chemnitz: Autoscheiben eingeschlagen und zugegriffen

Am Sonntag machten sich unbekannte Diebe an mehreren Fahrzeugen in Chemnitz zu schaffen.

Die Täter schlugen jeweils eine Scheibe ein und griffen sich Gegenstände, die in den Autos lagen.
In der Scheffelstraße stahl man so aus einem Ford eine Umhängetasche von der Rücksitzbank. In der hatten sich unter anderem eine Geldbörse mit Bargeld, Geldkarten und Personaldokumente befunden. Den Gesamtschaden schätzte man in diesem Fall auf ca. 1.000 Euro.

In der Weststraße traf es einen Mercedes. Aus diesem ist ein Rucksack verschwunden, der auf dem Beifahrersitz stand. Schadensangaben liegen hier noch nicht vor.

In der Kanalstraße sind aus einem VW eine Geldbörse, die auf dem Beifahrersitz lag, und zwei Sonnenbrillen aus der Ablage gestohlen worden. In der Börse befanden sich Geldkarten, Personaldokumente und etwas Bargeld. Auch in diesem Fall beträgt der geschätzte Schaden etwa 1.000 Euro.

Die Polizei rät, keine Taschen, Rucksäcke oder Wertgegenstände beim Verlassen im Fahrzeug zurückzulassen. Diebe suchen und nutzen günstige Gelegenheiten, um Beute zu machen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar