Chemnitz-Bernsdorf: Geschlagen und beraubt

Zwei Gruppen junger Männer gerieten Sonntagnacht an einer Tankstelle an der Zschopauer Straße aneinander.

Im Verlauf der zunächst verbalen Auseinandersetzung und Schubserei wurde ein 20-Jähriger von einem zwei Jahre Jüngeren geschlagen und ihm das Handy weggenommen. Kurz darauf musste das Opfer drei Mal eine Flasche Bier herausgeben, die der Täter austrank. Ein 20-jähriger Kumpel des Opfers wurde von einem 23 Jahren alten Tatverdächtigen geschlagen. Auf dem Boden liegend wurde er getreten.

Das eine Opfer konnte sich in die Wohnung eines Verwandten am Bernsdorfer Hang retten und die Polizei informieren. Die Beamten konnten an der Straßenbahn-Endhaltestelle in Bernsdorf die fünfköpfige Gruppe, darunter die zwei Tatverdächtigen, stellen.

Der 18-Jährige hatte 0,96 Promille, der 23-Jährige 2,16 Promille. Die beiden Opfer trugen leichte Verletzungen davon, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar