Chemnitz-Bernsdorf: Lkw kippt um

Am Montag, gegen 10.30 Uhr, bog der 32-jährige Fahrer eines Sattelzuges MAN vom Südring nach links auf die Bernsdorfer Straße ab.

Bei der Kurvenfahrt kippte der Lkw nach rechts um. Dabei wurde ein Ampelmast und eine Baustellenampel zerstört. Das geladene Asphaltmischgut ergoss sich auf eine angrenzende Wiese. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sachschadens wurde auf ca. 45.000 Euro geschätzt. 

Ursache für den Unfall ist laut Polizei offenbar unangepasste Geschwindigkeit. Für die Bergung des Lkw bleibt die Bernsdorfer Straße in Richtung Stadtzentrum ab Südring voraussichtlich bis in die späten Nachmittagsstunden gesperrt.