Chemnitz-Bernsdorf: Polizei warnt vor Betrügern

Am Dienstag klingelte gegen 9 Uhr ein unbekannter Mann im Chemnitzer Stadtteil Bernsdorf bei einer 82-jährigen Seniorin.

Als sie die Wohnungstür öffnete, gab der Mann vor, ein Verwandter zu sein und betrat die Wohnung. Im weiteren Gespräch sagte der Mann, dass er 2.000 Euro Bargeld, die er auch vorzeigte, sicher deponieren wolle. Die Seniorin zeigte ihm mehrere Aufbewahrungsorte. Diese sagten dem Unbekannten jedoch nicht zu und er verließ die Wohnung. Kurze Zeit später bemerkte die 82-Jährige, dass mit dem Fremden auch ein Umschlag mit einer großen Bargeldsumme verschwunden war. Deshalb rief sie die Polizei und erstattete Anzeige.

Der Täter ist ca. 45 bis 50 Jahre alt und etwa 1,80 m groß. Er war mit einem langen, hellen Anorak und dunklen Turnschuhen mit weißem Rand bekleidet. Der Mann trug eine Brille und eine sogenannte Schiebermütze. Er sprach hochdeutsch.

Die Polizei warnt vor dieser betrügerischen Masche! Nehmen Sie kein Geld für Unbekannte in Verwahrung! Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Ziehen Sie stets eine Person Ihres Vertrauens hinzu und informieren die Polizei!