Chemnitz: Betrüger verlassen Hotel, ohne zu zahlen

Am Mittwoch, gegen 8.50 Uhr, ging bei der Polizei ein Notruf aus einem Hotel an der Carl-Hamel-Straße ein.

Mehrere Personen sollten das Hotel verlassen wollen, ohne die Übernachtung zu bezahlen. Zwei Männer (21, 49), eine Frau (21), eine Jugendliche (16) und einen 13-jährigen Jungen konnten die eintreffenden Polizisten vor Ort noch feststellen. Weitere fünf Personen hatten das Hotel bereits verlassen und waren mit einem Pkw weggefahren.
 
Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hatten die insgesamt zehn Personen in zwei Einzelzimmern übernachtet, die am Abend zuvor gebucht und bezahlt worden waren.  Durch die „Überbelegung“ entstand dem Hotel ein Schaden von 137 Euro.

Die zwei Frauen waren wegen Betruges in Niedersachsen und der 49-Jährige wegen eines hier nicht bekannten Delikts in Frankreich zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Die fünf Personen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.