Chemnitz: Blaulicht stoppt betrunkenen Autofahrer

Einen betrunkenen Autofahrer stoppte eine Polizeistreife am Freitag, eine halbe Stunde nach Mitternacht, in der Brückenstraße in Chemnitz.

Die Polizisten hatten kurz vorher gesehen, wie gegenüber dem Karl-Marx-Monument ein Audi ohne eingeschaltetes Licht rückwärts ausparkte. Auch während der Fahrt Richtung Bahnhofstraße blieben die Scheinwerfer des Audi dunkel. Grund für eine Kontrolle des Fahrers. Der stieg sichtlich betrunken aus dem Auto.
 
Mit 2,02 Promille war der „Blindflug“ des 38-Jährigen beendet. Es ging zur Blutentnahme und Anzeigenaufnahme. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar