Chemnitz: Blitzer an Stollberger Straße jetzt scharf

Die neue Geschwindigkeitsmessanlage der Stadt Chemnitz an der Stollberger Straße ist wie geplant am Dienstag nach der Eichung in Betrieb genommen worden.

Die neue Anlage ist seit Dienstag, 12 Uhr mittags in Betrieb und steht an der Fahrbahn, die in stadtwärtiger Richtung führt, nach dem Abzweig der Neukirchner Straße.

Mit der Wahl für den neuen und damit neunten Standort für eine Geschwindigkeitsmessanlage in Chemnitz wird zugleich den im Ordnungsamt der Stadt vorliegenden Bürgerbeschwerden von Anwohnern Rechnung getragen, die sich gegen die vor Ort von Fahrzeugführern oftmals überschrittene Höchstgeschwindigkeit beschwert hatten. Dies beweisen auch die durch die Ordnungsbehörde im ersten Halbjahr 2012 über einen längeren Zeitraum vor Ort vorgenommen Messungen ohne Bilder, d.h. ein Verkehrszählgerät: Diese Messungen haben ergeben, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h von mehr als 18 Prozent der Fahrzeugführer mit ihren Fahrzeugen deutlich überschritten wurde. So wurden zum Beispiel 1.500 Fahrzeuge in fünf Tagen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 und 75 km/h gemessen sowie zwölf Verkehrssünder sogar mit Geschwindigkeiten bis 105 km/h. Das Ergebnis der Messungen und die Bürgerbeschwerden waren maßgeblich für die Entscheidung zum neuen Standort.

Die Kosten für diese neue Anlage an der Stollberger Straße betragen rund 47.000 Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar