Chemnitz-Borna: Bei „Rot“ gefahren?

Im Chemnitzer Ortsteil Borna führte am Donnerstagmorgen eine womögliche Missachtung eines Ampelsignals zu einer Kollision.

Von der Heidelberger Straße fuhr am Donnerstag, gegen 9.20 Uhr, die 47-jährige Fahrerin eines Pkw VW bei „Grün“ nach links auf die Leipziger Straße stadtwärts auf.

Gleichzeitig fuhr nach Polizeiangaben der 25-jährige Fahrer eines Pkw BMW offenbar bei „Rot“ in den Einmündungsbereich ein.

Es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand.

Die VW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen.