Chemnitz-Borna-Heinersdorf: Einbruch in Imbissstand

Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag in einen Imbissstand auf der Auerswalder Straße eingestiegen.

Gegen 2.45 Uhr wurde der Einbruch der Polizei bekannt, die nach sechs Minuten am Tatort war. Das veranlasste die Täter möglicherweise dazu, ohne ihre Fahrräder das Weite zu suchen. Die Beamten fanden zwei nicht angeschlossene Räder am Imbiss und stellten sie sicher.

Ein Fährtensuchhund konnte eine ca. 500 m lange Spur verfolgen, die von den Rädern über ein Getreidefeld bis zur Autobahnbrücke an der Wittgensdorfer Straße führte.

Am Imbiss hatten die Täter zwei  Fenster aufgehebelt. Ob die Einbrecher auch etwas gestohlen haben, steht noch nicht fest. Ebenso muss der Sachschaden noch ermittelt werden.