Chemnitz: Brennende Mülltonne setzt Fassade in Brand

Eine brennende Mülltonne hat in der Nacht zum Freitag in Chemnitz hohen Schaden an einem Geschäftshaus verursacht.

Gegen 2 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in der Nacht zum Freitag zu einem Brand in der Salzstraße/Ecke Leipziger Straße gerufen. Nach ersten Ermittlungen war aus noch unklarer Ursache eine Papiertonne neben der Tiefgaragenzufahrt des Gebäudes in Brand geraten.

Die Flammen griffen auf die Fassade des gesamten Hauses, in dem sich ein Bildungszentrum befindet, über. Die Fassade wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Hitzeeinwirkung barsten Fenster und die Sprenkleranlage des Hauses wurde ausgelöst. So ist auch im Gebäude mit einem hohen Schaden zu rechnen.

Die Löscharbeiten der Feuerwehr waren gegen 5.30 Uhr beendet. Personen wurden nicht verletzt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.