Chemnitz: Brutaler Raubüberfall auf 23-Jährigen

Am Freitagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, kam es zu einem Raub im Bereich der Bahnhofstraße in Chemnitz, bei der ein 23-Jähriger verletzt und bestohlen wurde.

Als der junge Mann aus der Straßenbahn stieg, wurde er von einer Gruppe, zwischen 7-10 Personen, zuerst verfolgt und bedroht, dann geschlagen, getreten und gewürgt und später beraubt.

Nachdem er stürzte und verletzt wurde, konnte er später fliehen und bei Unbeteiligten Hilfe erbitten. Dort stellte er fest, dass sein Handy und Schlüssel, sowie Geldbörse mit Bargeld gestohlen waren.

Der Mann wurde leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar