Chemnitz: Chemieunfall – Sechs Verletzte

Bei einem Chemieunfall auf dem Gelände der Chemnitzer Bereitschaftspolizei sind am Dienstagvormittag sechs Menschen verletzt worden.

Die Mitarbeiter waren in der Turnhalle mit Reinigungsarbeiten beschäftigt, als sich aus bisher ungeklärter Ursache zwei aggressive Substanzen vermischten. Dadurch sind vermutlich ätzende Dämpfe ausgetreten.

Die sechs Personen klagten über Atembeschwerden und kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Feuerwehrleute beseitigten unter Vollschutz die gefährlichen Substanzen.

Die Turnhalle der Bereitschaftspolizei war zuletzt als Flüchtlings-Notunterkunft genutzt worden. Die Max-Saupe-Straße war zeitweise voll gesperrt.

Quelle: News Audiovision