Chemnitz Crashers unterliegen Spitzenreiter

Chemnitz – Die Chemnitzer Eishockeycracks haben am Wochenende in der Regionalliga Ost eine Überraschung verpasst. Gegen den Tabellenführer Tornado Niesky verloren die Crashers am Samstag zuhause mit 1:5.

Vor knapp fünfhundert Zuschauern in der Eishalle im Küchwald gingen die Gäste aus der Lausitz bereits nach drei Spielminuten in Führung. Auch in der Folgezeit blieb Niesky am Drücker – Crashers Torhüter Pierre Ulbricht erwies sich jedoch als starker Rückhalt.

Im Mitteldrittel erzielte Viktor Braun bei einem Konter das 1:1 für die Crashers. Niesky nutzte allerdings einen Abwehrfehler der Gastgeber zur erneuten Führung.

Das Schlussdrittel mussten die Crashers mit Ersatz-Goalie Nils Langer im Tor bestreiten. Zuvor hatte sich Stammtorhüter Pierre Ulbricht mit einem Spieler aus Niesky abseits der Eisfläche eine Auseinandersetzung geliefert, sodass beide nur noch zuschauen konnten. In einem jetzt hektischen Spiel mit vielen Strafzeiten mussten die Chemnitzer noch drei Gegentore hinnehmen.

Mit der Niederlage bleiben die Crashers Tabellensechster, haben aber im Rennen um die Playoff-Plätze noch Hoffnung. Das nächste Heimspiel steht für die Chemnitz Crashers am 23. Dezember gegen den ESC Dresden an.