Chemnitz: DKW-Ausstellung beendet

Die DKW-Fahrzeuge im Chemnitzer Industriemuseum sind am Wochenende zum vorerst letzten Mal gezeigt worden.

Die einzigartige Kollektion von mehr als 20 Automobilen stammen aus der Privatsammlung von Jørgen Skafte Rasmussen, dem Enkelsohn des gleichnamigen Gründers des DKW-Konzerns.

Im Oktober 2010 war die Sonderausstellung „DKW – eine unvergessliche Automobilmarke“ eröffnet worden.

Nun wandern die Fahrzeuge aus den 20er und 30er Jahren erst einmal ins Depot.

Ein Großteil der Oldtimer soll aber bald wieder zu sehen sein.

Ab Februar des kommenden Jahres soll die große Dauerausstellung des Industriemuseums neu konzipiert eröffnet werden – dann auch mit den wichtigsten Stücken der DKW-Sammlung.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar