Chemnitz: Drei Autos gehen in Flammen auf

Brennende Autos und Mülltonnen hielten am Sonntag, zwischen 7 Uhr und 8 Uhr, Polizei und Feuerwehr in Chemnitz in Atem.

Zunächst wurde an der Geibelstraße/Liselotte-Hermann-Straße ein brennender Suzuki gemeldet, wenige Minuten später drei brennende Pkw in der Straße Heimgarten. Hier betraf es einen Chevrolet, der komplett ausbrannte. Ein Hyundai und ein Renault gerieten ebenfalls in Brand. Die Flammen griffen auf einen Baum über. Der an den Pkw wird auf knapp 20.000 Euro geschätzt.

Ein Zeuge sah gegen 7.10 Uhr in der Straße Heimgarten einen Mann stehen. Dieser wird als etwa 1,80 m groß und vermutlich 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er hatte wahrscheinlich kurze, dunkle Haare. Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Kapuzenjacke und blauer Jeans. Als dieser den Zeugen bemerkte, lief der Mann zügig in Richtung der Straße Sachsenring davon.

Später, gegen 7.30 und kurz vor 8 Uhr, später gab es die Meldungen, dass in der Zschopauer Straße und an der Augsburger Straße/Marktsteig jeweils eine Mülltonne in Flammen aufgegangen und dann abgebrannt ist. Schaden hier wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Wer kann den Ermittlern zu den Bränden Hinweise geben? Wer hat Wahrnehmungen gemacht, die damit zusammenhängen könnten? Wem ist der beschriebene Mann ebenfalls aufgefallen und wer kann nähere Hinweise zu ihm geben?

Unter Telefon 0371 387495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz Anrufe von Hinweisgebern entgegen.