Chemnitz-Ebersdorf/Lichtenau: Nach Unfallflucht kontrolliert

In der Nacht zum Donnerstag befuhr gegen 2.30 Uhr der 35-jährige Fahrer eines Pkw Skoda die Frankenberger Straße in Chemnitz stadtauswärts.

In Höhe der Eichendorffstraße kollidierte der Pkw mit einer Verkehrsinsel, wonach der 35-Jährige seine Fahrt ohne anzuhalten fortsetzte.

In Oberlichtenau, im Bereich S 200/Waldstraße, wurde gegen 3 Uhr ein Pkw Skoda einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten nicht nur fest, dass der Fahrer (35) unter Alkoholeinfluss stand, sondern auch, dass an dem Pkw frische Unfallspuren waren. Diese konnten dem Unfall in Chemnitz zugeordnet werden.

Der Sachschaden, der bei dem Unfall entstand, beziffert sich insgesamt auf ca. 1 000 Euro. Verletzungen hatte sich der 35-jährige Autofahrer keine zugezogen.

Der mit ihm durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.