Chemnitz: Edelstahlfassade am eins-Trinkwasserspeicher

Der neue eins-Trinkwasserspeicher an der Leipziger Straße in Chemnitz erhält eine Fassade aus Edelstahl.

Am 18. September 2012 hat eins den Entwurf des Chemnitzer Architekten Peter Apfel vorgestellt. Die Fassade schützt das Trinkwasser sowie das Bauwerk und spiegelt die Umgebung wider.

eins errichtet einen neuen 22 Meter hohen Trinkwasserspeicher, um die Chemnitzer Innenstadt auch in Zukunft sicher mit Trinkwasser zu versorgen.

Der Entwurf von Peter Apfel nimmt die Umgebung, Luft und Natur auf. Nach Apfel bilde Wasser gemeinsam mit Licht und Luft den Ursprung allen Lebens auf unserer Erde. Die Fassade zeige das, denn sie nimmt die Natur sowie den Himmel auf und die von den Menschen erschaffene Wirklichkeit, die zum Beispiel aus Autos und Straßen besteht.

Der Entwurf von Peter Apfel überträgt diese Symbiose auf das Bauwerk als Speicher von Lebensenergie. Damit integriert sich der Trinkwasserspeicher fließend in die Szenerie seines Umfelds – das Landschaftschutzgebiet Küchwald. Edelstahl ist dafür die beste Wahl, da es in der Lage ist, die reflektierenden Eigenschaften aufzunehmen. Die Anordnung verschiedener Tönungen wird sowohl der Wahrnehmung, als auch dem Eindruck eines technischen Bauwerks zu Gute kommen.