Chemnitz: Ein Mann, vier Anzeigen und ein Haftbefehl

Vier Anzeigen und eine vorläufige Festnahme wegen eines bestehenden Haftbefehls sind das Ergebnis einer Polizeikontrolle in der Nacht zum Montag im Chemnitzer Zentrum.

Kurz nach 0.30 Uhr bog ein Citroen Berlingo von der Carolastraße nach rechts in die Straße der Nationen ab. Eine Polizeistreife sah, dass an dem Auto der Rückfahr-Scheinwerfer ständig brannte und stoppte den Pkw.

Bei der Überprüfung des Autos und des 29-jährigen Fahrers kam zu Tage, dass die am Citroen befindlichen Kennzeichen nicht diesem Fahrzeug, sondern einem VW Golf zugeteilt sind. Der Citroen des Mannes ist seit Ende Oktober 2014 nicht mehr zugelassen. Ob der 29-Jährige durch einen Diebstahl in den Besitz der VW-Kennzeichen gekommen ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Ein mit dem Autofahrer durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Diese Feststellung passte zum Ergebnis der Personenüberprüfung, denn gegen den Mann lag ein Vorführhaftbefehl wegen eines Betäubungsmitteldeliktes vor. Der 29-Jährige befindet sich im Polizeigewahrsam und wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Dem Mann werden nun Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Diebstahl von Kennzeichen und Fahren unter Drogeneinfluss zur Last gelegt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar