Chemnitz: Einbrecher suchen mehrere Einfamilienhäuser heim

Die Polizei wurde am Sonntagabend, zwischen 18.45 Uhr und 21.35 Uhr, vier Mal gerufen, weil Einbrecher in Einfamilienhäusern zugange gewesen sind.

Nicht in allen Fällen erlangten die Täter dabei Diebesgut. In allen Fällen jedoch waren die Bewohner am Tag nicht zu Hause gewesen.

In der Kieselhausenstraße schlugen Unbekannte zwischen 9.30 Uhr und 19.30 Uhr das Glas einer Haustür ein. Weil dort zusätzlich eine Sicherheitsglasscheibe verbaut ist, kamen die Täter nicht ins Haus. Auch eine Schuppentür versuchte man aufzuhebeln. Das gelang ebenfalls nicht. Schadensangaben liegen hier noch nicht vor.

In der Grenzstraße hebelten die Täter die Terrassentür auf und suchten dann im Haus nach Brauchbarem. Nach erstem Überblick hat man Geld und Schmuck gestohlen. Der Sachschaden wird auf rund 3 000 Euro geschätzt. Die Eigentümer waren zwischen 14.40 Uhr und 19.40 Uhr nicht im Haus.

In der Kreisigstraße versuchte man vergebens die Terrassentür aufzuhebeln. Auch an der Balkontür hatte man vergeblich versucht, ins Haus zu kommen. Auf den über drei Meter hohen Balkon ist man vermutlich mit einem Seil o.ä. geklettert. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Tatzeit liegt zwischen 16.15 Uhr und 20 Uhr.

In der Nevoigtstraße waren Einbrecher zwischen 15 Uhr und 20.30 Uhr. Hier schlugen sie das Glas der Wintergartentür ein. Im Haus wurde nach erstem Überblick Bargeld und Schmuck gestohlen. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Ein Zusammenhang zwischen den Straftaten wird nicht ausgeschlossen.

Die Polizeidirektion Chemnitz bittet um Zeugenhinweise. Wer hat am Sonntag vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden im Bereich der genannten Tatorte Beobachtungen im Zusammenhang mit den Einbrüchen gemacht? Wer kann Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben?

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz, Telefon 0371 387-495808, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.