Chemnitz: eins senkt Strom- und Erdgaspreise

Der kommunale Versorger eins wird zum 1. Januar 2015 die Strompreise für Privat- und Gewerbekunden in Chemnitz und Südsachsen senken.

Kunden in Chemnitz mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 2.500 Kilowattstunden (kWh) Strom zahlen zukünftig 15,75 Euro (brutto) weniger pro Jahr in der Grundversorgung. Auch die Erdgaspreise verringern sich ab 2015 für den größten Teil der Kunden.

Kai Kaufmann, Leiter Vertrieb bei eins erklärt die neuen Strompreise: „Wir geben gern unsere Vorteile beim Stromeinkauf, niedrigere Entgelte für die Netznutzung und die in Summe gesunkenen staatlichen Strompreisbestandteile an unsere Kunden weiter. Damit sinken seit vielen Jahren erstmalig die Strompreise.“

Für Privatkunden in der Grundversorgung verringert sich der Arbeitspreis ab 2015 um 0,63 Cent/kWh (brutto) auf 28,54 Cent/kWh (brutto). Für Gewerbekunden in der Grundversorgung reduzieren sich ebenfalls die Stromkosten. So spart ein Gewerbekunde mit einem Verbrauch von 5.000 kWh Strom ab 2015 knapp 100 Euro (brutto) pro Jahr. eins versorgt etwa 180.000 Kunden mit Strom. Der Strompreis besteht zu rund 75 Prozent aus staatlichen Steuern, Abgaben und Umlagen sowie von Behörden regulierten Netzentgelten. Nur 25 Prozent des Strompreises kann der Energieversorger selbst beeinflussen.

Auch die Preise für Erdgas werden ab 2015 für knapp 100.000 Kunden sinken. Der Arbeitspreis in Chemnitz für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh Erdgas fällt um 0,98 Cent/kWh (brutto) auf 6,43 Cent/kWh (brutto). Gleichzeitig wird der Grundpreis angepasst, der um 5,89 Euro/Monat (brutto) auf 13,88 Euro/Monat (brutto) steigt. In Summe sparen die Chemnitzer Kunden ab 2015 in einem Einfamilienhaus insgesamt 125,36 Euro in der Grundversorgung bei einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden Erdgas – das entspricht einer Einsparung von 8 Prozent. Kunden mit einem geringen Verbrauch, die Erdgas zum Beispiel nur zum Kochen verwenden, zahlen zukünftig mehr für Erdgas.

Auch für Kunden, die bereits ein Produkt wie zum Beispiel „einserdgas Treue“ gewählt haben, sinken die Kosten durch niedrigere Erdgaspreise und wenn sie den „eins-Winterrabatt“ wählen. Dabei zahlen die Kunden von Januar bis März, also dann, wenn der Erdgasverbrauch am größten ist, 0,4 Cent/kWh weniger auf den Arbeitspreis. Kunden mit einem Verbrauch von 20.000 kWh Erdgas können mit dem „eins-Winterrabatt“ im Jahr zusätzlich 32 Euro sparen.

Quelle: eins energie in sachsen GmbH & Co. KG

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar