Chemnitz-Einsiedel: 17-Jährige beraubt

Eine 17-Jährige ist am Samstagabend während der Fahrt mit der Erzgebirgsbahn beraubt worden.

Gemeinsam mit einer 16-jährigen Freundin fuhr die Jugendliche am Chemnitzer Hauptbahnhof los. Es setzten sich laut Polizei drei augenscheinliche Südländer den jungen Frauen gegenüber. Zwei der drei Männer stiegen aus, einer blieb sitzen. Plötzlich sprang er auf, riss der 17-Jährigen die Tasche weg und rannte aus dem Zug und zu seinen zwei Komplizen. Die drei flüchteten, gefolgt von den beiden Jugendlichen, die sie aber nicht einholen konnten.

In der Tasche hatte die Jugendliche u.a. ein Handy, eine Digitalkamera, einen MP3-Player, Personaldokumente, Sparkassenkarte sowie Monatskarte für die Erzgebirgsbahn. Alles zusammen hat einen Wert von rund 750 Euro.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: ca. 20 bis 25 Jahre und sehr schlank, kurze schwarze hochgegelte Haare, große dunkle Augen, bekleidet mit schwarzem Strickpullover, heller Jeans, schwarzen Sneakers mit Klettverschluss.

Die anderen beiden: Der eine wird auf ca. 18 Jahre und 1,70 m groß geschätzt, ist schlank, hat auf jeder Seite einen Ohrstecker mit Glitzerstein, trug ein schwarz-weißes Basecap mit Stern-Button an der Seite, eine Puma-Jacke und weiße Lacoste-Sneakers. Der Dritte soll ca. 23 Jahre und 1,80 m groß sein, kräftig, hat schwarze Haare mit blonden Flecken und dünnrasierte Augenbrauen. Er trug schwarze Nike-Shocks mit Sprungfedern und einen schwarz-gelber Pullover.

Wer hat das Tätertrio nach der Tat auf der weiteren Flucht gesehen? Wer kann Angaben zur Identität der Männer machen, wer weiß, wo sie sich aufhalten? Hinweise nimmt die PD Chemnitz-Erzgebirge unter Telefon 0371 387-2319 entgegen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar