Chemnitz: Einweihung des neuen Siemens-Werkes

Am Freitagvormittag ist in Chemnitz an der Leipziger Straße das neue Siemens-Werk offiziell eingeweiht worden.

Zu diesem feierlichen Anlass waren neben Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig zahlreiche Vertreter aus Politik und Wirtschaft anwesend.

Der neue Produktionsstandort der Siemens AG hat für Sachsen und speziell auch für Chemnitz eine hohe Bedeutung.

Interview: Stanislaw Tillich – Ministerpräsident Sachsen

Siemens produziert in Chemnitz elektronische Antriebe und Steuerungen sowie komplette elektrische Ausrüstungen für den Maschinen- und Anlagenbau.

In dem neuen Werk sollen zukünftig rund 700 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Mit der Investition von 30 Millionen Euro zeigt der Industriekonzern ein deutliches Bekenntnis zum Standort Chemnitz und zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Sachsen.

Interview: Stanislaw Tillich – Ministerpräsident Sachsen

Der bisherige Produktionsstandort an der Clemens-Winkler-Straße bleibt nach wie vor bestehen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar