Chemnitz: Entwarnung nach Bombendrohung im Einkaufszentrum

Das Chemnitzer Einkaufszentrum „Vita Center“ in der Wladimir-Sagorski-Straße im Fritz-Heckert-Gebiet musste am Freitagmittag wegen einer Bombendrohung komplett evakuiert werden.

Gegen 10 Uhr erhielt die Geschäftsleitung einen Drohbrief und informierte daraufhin die Polizei. Diese evakuierte umgehend mehrere hundert Personen aus dem Gebäude. Die Wladimir-Sagorski-Straße ist zwischen der Helbersdorfer Straße und der Stollberger Straße voll gesperrt worden. Beamte der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützten die Evakuierungsmaßnahmen, die gegen 12 Uhr abgeschlossen waren.

Da es Hinweise darauf gab, dass sich Personen im Gebäude versteckt haben, wurde dieses von den Beamten der Bereitschaftspolizei noch einmal durchsucht. Die Suche dauerte bis nach 13 Uhr. Offenbar befanden sich keine Personen mehr im Center.

Aufgrund der Größe des Objekts sind Sprengstoffsuchhunde der anderen sächsischen Polizeidirektionen sowie der Bundespolizei zur Unterstützung im Einsatz. Die Absuche des Gebäudes läuft seit 14.30 Uhr.

Den Evakuierten sind Aufenthaltsräume in einer Grundschule in der Max-Türpe-Straße zur Verfügung gestellt worden. Insgesamt sind über 60 Polizeibeamte im Einsatz. Unterstützt werden sie durch Kameraden der Feuerwehr. Es wird nachberichtet.

+++Update 16.35 Uhr+++
Die Sperrung dauert aus Sicherheitsgründen mindestens noch bis 18.00 Uhr an

+++Update 17.22 Uhr+++
Der Sicherheitsbereich wurde erweitert – Die Sperrung besteht noch mindestens bis 19.00 Uhr

+++Update 18.40 Uhr+++
Entwarnung! Die Sperrungen sind seit 18.30 Uhr aufgehoben