Chemnitz: Exhibitionist vom Schloßteich gestellt

Bereits am Montagnachmittag erhielt die Polizei Kenntnis durch zwei Frauen (34, 35), dass ein Mann auf der Promenadenstraße sein Geschlechtsteil freigelegt habe und daran manipuliere.

Der Entblößer habe auf einer Bank gesessen. Die Frauen forderten den mutmaßlichen Täter auf, dies zu unterlassen und riefen die Polizei. Den Bereich um den Schloßteich suchten daraufhin sofort Polizeistreifen nach dem Mann ab. Es konnte jedoch keine Person festgestellt werden, auf die die Beschreibung passte.

Der Bereich um den Schloßteich wurde daraufhin intensiver in die Streifentätigkeit einbezogen.
Am Dienstag, gegen 11.15 Uhr, abermals auf der Promenadenstraße, sah die 35-Jährige den Tatverdächtigen vom Vortag.

Als der Mann die Frau bemerkte, steckte er seine Hände in seine Hose und manipulierte wieder an seinem Geschlechtsteil. Die Frau rief die Polizei. Diesmal konnte der 24-jährige mutmaßliche Täter gestellt werden. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.