Chemnitz: Flaschendieb auf dem Förderband

Ein 25-jähriger mutmaßlicher Flaschendieb ist am Mittwochabend in einem Einkaufsmarkt in der Bruno-Granz-Straße leer ausgegangen.

Gegen 17.30 Uhr war der 25-jährige Tatverdächtige im Raum der Leergutannahme in die Öffnung für Flaschenkästen geklettert und hatte sich mit dem Förderband in das Leergutlager des Marktes ziehen lassen. Dort überraschte ihn eine Verkäuferin. Daraufhin flüchtete der Eindringling wieder per Förderband nach draußen und wollte dann flüchten.

Zwei Marktmitarbeiterinnen waren jedoch schneller. Sie verschlossen die elektrische Schiebetür des Vorraums und warteten auf die Polizei. Die Polizisten nahmen den Mann mit aufs Revier.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen wegen Verdachts des versuchten besonders schweren Diebstahls laufen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar