Chemnitz fördert kulturelle Einrichtungen

Die Stadt Chemnitz hat die Förderung von kulturellen Einrichtungen durch den Kulturbetrieb beschlossen.

Erstmals können so mehr als 5 % der Kulturausgaben für die Förderungen der freien Kultur zur Verfügung gestellt werden.

Das sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst stellt der Stadt Chemnitz für die Investitionen in kulturelle Einrichtungen insgesammt 266.600 Euro zur Verfügung.

Zwei Drittel der Mittel werden an kommunale Einrichtungen und Betriebe der Stadt übergeben.

Davon profitieren unter anderem die Kunstsammlungen, die städtische Musikschule und die Stadtbibliothek.

Das restliche Drittel wird den Freien Trägern, wie beispielsweise dem Arthur e.V. zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich werden kulturelle Einrichtungen durch die sächsische Landesregierung in Höhe von insgesamt 666.500 Euro gefördert.

Den Kulturträgern, wie dem Städtischen Theater oder dem Sächsischen Eisenbahnmuseum, werden sozusätzliche Projekte und Sondermaßnahmen in diesem Jahr ermöglicht.