Chemnitz: Förderverein gegen Sparmaßnahmen

Der Förderverein der Stadtbibliothek Chemnitz ruft zu einer Unterschriftenaktion gegen die geplanten Kürzungen bei der Einrichtung auf.

Die Stadtbibliothek musste in den vergangenen Jahren Einschnitte von rund 750.000 Euro hinnehmen. In den kommenden drei Jahren drohen weitere Einsparungen von 300.000 Euro.

Der Förderverein befürchtet, das sich durch diese Maßnahmen die Qualität der Stadtbibliothek bedeutend verschlechtert, zum Beispiel durch ein überaltertes Angebot von Büchern und anderen Medien.

Interview: Curt Bertram – Vorstand „Förderverein der Stadtbibliothek Chemnitz e.V.“

Auch den Fortbestand der Stadteilbibliotheken sieht der Förderverein durch die zusätzlichen Einsparungen gefährdet.

Mit einer Online-Petion sollen die Entscheidungsträger in der städtischen Verwaltung aufgerüttelt werden.

Interview: Curt Bertram – Vorstand „Förderverein der Stadtbibliothek Chemnitz e.V.“

Die Stadtbibliothek Chemnitz zählt laut Förderverein mehr als 630.000 Benutzer.

Im Jahr 2010 erhielt sie den „Sächsischen Bibliothekspreis“ und lag im bundesweiten Vergleich der Bibliotheken in den vergangenen Jahren auf den vorderen Plätzen.

Protestieren kann man entweder Internet unter 

www.openpetition.de/petition/online/frau-ob-b-ludwig-retten-sie-die-stadtbibliothek-chemnitz-vor-dem-rotstift

oder per Unterschriftenlisten, welche u. a. in Chemnitzer Buchhandlungen ausliegen.