Chemnitz-Gablenz: Alkoholisiert Unfall gebaut

Der 43-jährige Fahrer eines Skoda Fabia streifte am Mittwoch beim Vorbeifahren auf der Ernst-Enge-Straße einen abgeparkten Kleintransporter, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro entstand.

++Kostenlose Kleinanzeigen bei SACHSEN FERNSEHEN++

Dieser Vorfall wurde von einer Zeugin beobachtet, die hinter dem Skoda fuhr und bereits vor dem Streifvorgang bemerkt hatte, dass der Skoda-Fahrer Schlangenlinien fuhr. Nach dem Anstoß hielt diese Zeugin den Skoda an und sprach mit dem Mann, wobei sie Alkoholgeruch bei diesem bemerkte. Der 43-Jährige entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle und die Zeugin informierte die Polizei.

Die Beamten suchten den 43-Jährigen zu Hause auf und führten mit dem Mann einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,36 Promille ergab. Es folgten die Anordnung der zweimaligen Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins des Mannes. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar