Chemnitz-Gablenz: Polizei sucht Exhibitionisten

Ein bislang unbekannter Exhibitionist ist am Mittwochnachmittag in der Kleingartenanlage „Vereinte Kraft e.V.“ an der Carl-von-Ossietzky-Straße in Chemnitz aufgetaucht.

Der Mann fiel nach Polizeiangaben einer Frau (38) auf, die gegen 14.15 Uhr in der Gartenanlage ihren Hund ausführte.

Er hielt sich direkt an der Vereinsgaststätte auf und nahm, während er die Spaziergängerin beobachtete, an sich sexuelle Handlungen vor. Als die Frau ihr Handy zückte, flüchtete der Täter mit einem Herrenfahrrad.

Der wurde durch die Passantin wie folgt beschrieben:
– ca. 20 bis 30 Jahre alt,
– etwa 1,70 m groß und schlank,
– bekleidet mit hellblauer Jacke und hellblauer Hose sowie ebenfalls hellblauer Strickmütze.

Bereits am 6. März 2013 war in dieser Gartenanlage ein Exhibitionist gesehen worden.

An jenem Tag hatte er sich vor einem Mädchen und deren zwei Freundinnen entbößt. In diesem Fall wurde der Täter als etwa 30 bis 35 Jahre alt, ca. 1,75 m groß und mit kurzen braunen Haaren beschrieben. Seine Bekleidung bestand u.a. aus einer grünen Jacke, blauer Hose und schwarzer Mütze. Der Mann hatte einen Rucksack dabei.

Ob es sich in den beiden Fällen um ein und denselben Täter handelt, müssen die Ermittlungen zeigen. Zur Klärung der Straftaten sucht die Polizei Personen, die anhand der Täterbeschreibung einen Mann erkennen.

Außerdem interessiert die Ermittler, wer nach dem Vorfall vom Mittwoch den unbekannten Entblößer auf seiner Flucht mit dem Fahrrad gesehen hat und nähere Angaben zur Fluchtrichtung geben kann.

Unter Tel. 0371 387-3445 nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei Hinweise entgegen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar