Chemnitz-Gablenz: Sprayer geschnappt

Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens haben am Montagabend in Chemnitz zwei mutmaßliche Sprayer (17, 18) geschnappt und der Polizei übergeben.

Die beiden jungen Männer stehen im Verdacht, gegen 22.30 Uhr im Fußgängertunnel am Südring, zwischen Carl-von-Ossietzky-Straße und Cervantesstraße, gesprüht zu haben. Dabei wurden sie und noch andere Sprayer von den Wachmännern überrascht und flüchteten. Die beiden konnten sich die Wachschützer jedoch greifen. Der Schaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

In den Rucksäcken der jungen Männer, die an ihrer Kleidung und den Händen frische Farbe hatten, fanden sich verschiedene Spraydosen. Sie wurden als Beweismittel sichergestellt. Bei der Überprüfung der Tatverdächtigen kam zutage, dass es für den 18-Jährigen einen Haftbefehl (Sitzungshaftbefehl) gibt. Der 18-Jährige befindet sich derzeit noch im Polizeigewahrsam. Der 17-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.