Chemnitz-Gablenz: Zustellanlage gesprengt

Mit mehreren Knallern ist am Dienstag eine auf der Straße Sachsenring stationierte Zustellanlage gesprengt worden.

Der Schaden macht rund 500 Euro aus. Die Täter nahmen vermutlich zunächst ein auf dem nahen Containerplatz abgestelltes Aquarium (60 x 30 x 40 cm)  und stellten es in eine der sechs Boxen, bevor dann die Knaller gezündet wurden. Durch die Explosion flogen die Splitter des Aquariums bis zu drei Meter weit. Verletzt wurde niemand.

Ein Zeuge (73) hatte kurz vor 7.30 Uhr drei Personen beobachtet, die sich an der Zustellanlage zu schaffen gemacht haben. Kurz, nachdem sie weggerannt waren, knallte es. Die Jungen werden als 13 bis 14 Jahre alt beschrieben. Einer hatte blondes längeres Haar, war ca. 1,60 m groß und von kräftiger Statur. Die beiden anderen waren um die 1,70 m bis 1,75 m groß. Alle drei waren dunkel gekleidet und hatten Rucksäcke auf dem Rücken.

Zur Aufklärung der Straftat sucht die Polizei weitere Zeugen, die die Täter bei bzw. nach der Tat gesehen haben. Wer kann Hinweise zu ihrer Identität geben? Unter Tel. 0371 387-2279 nimmt die PD Chemnitz-Erzgebirge Hinweise entgegen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar